SV 08 Kuppenheim – FC Waldkirch 1 : 1 ( 0 : 1 )

 

Hochverdienter Punktgewinn für die Elztäler beim Tabellenvierten.

Trotz Unterzahl gelingt der Ausgleichstreffer.

 

Bei herrlichen Wetter erwischten die Gäste den klar besseren Start. Mit aggressivem Pressing setzte die Kreisl-Elf dem Tabellenvierten zu. Simon Walter hätte nach feinem Zuspiel von Kristian Disch sein Team in Führung bringen können, scheiterte jedoch am gut reagierenden Fabian Hegele im Kuppenheimer Tor (6.). Nach etwas mehr als zwanzig Minuten hatte auch die Heimelf ihren ersten gefährlichen Torschuss zu verbuchen. Ein Freistoß von Armin Karamehmedovic aus 30 Meter Entfernung senkte sich gefährlich und wurde von Lukas Lindl über die Torlatte gelenkt (23.). Kurz danach musst Waldkirchs Innenverteidiger Normen Armbruster das Spielfeld verlassen. Für ihn kam der wiedergenesene Simon Schultis. Einen gefährlichen Waldkircher Konter über Walter konnte der Kuppenheimer Abwehrchef Karamehmedovic gerade noch rechtzeitig klären. Sein Befreiungsschlag tief aus der eigenen Hälfte landete der Ball nach einem Patzer des sonst so zuverlässigen Markus Müller bei Torjäger Lucas Grünbacher der Lindl keine Chance ließ (43.). Unmittelbar vor dem Pausenpfiff hatte Walter Pech, als sein strammer Schuss aus halbrechter Position hauchdünn über die Torlatte strich. Die zweite Hälfte hatte zuerst einen ausgeglichenen Spielverlauf. Grünbacher sowie Sandro Rautenberg trafen mit ihren Abschlüssen nur die Lattenoberkante. Nach einem schnellen Tempogegenstoß stoppte Schultis den durchgebrochenen Grünbacher regelwidrig am Eindringen in den Strafraum, was ihm die Rote Karte einbrachte.(59). Trotz Unterzahl steckten die Elztäler nicht auf und stürmten mutig nach vorne. Die Gastgeber lauerten auf Konter und hatte durch Hakki Nuri Tasli nach Vorarbeit des auffälligen linken Flügelspielers Steve Herbote die Vorentscheidung auf dem Fuß. Sein Abschluss ging knapp am Tor vorbei (66.). Vier Minuten später wurde Waldkirch für ihr Bemühen belohnt. Zuerst parierte Hegele mit einer glänzenden Fußabwehr den Schuss von Walter. Der Nachschuss von Angelo Pepe wurde per Handspiel eines Kuppenheimers abgewehrt. Den fälligen Strafstoß verwertete Rautenberg sicher (70.). Waldkirch setzt nach und wollte unbedingt nachlegen um doch noch einen Dreier mitzunehmen. Die Heimelf liefen brandgefährliche Konter und hatten durch Simon Götz zwei Großchancen die ungenutzt blieben. Auf der anderen Seite wurde Walter in der 80.Minute im Strafraum zu Fall gebracht. Beide Trainer waren sich anschließend einig, dass hierfür der Elfmeterpfiff gerechtfertigt gewesen wäre. So blieb es für die Elztäler bei dem verdienten einen Punkt, der noch eine kleine Chance auf den 13.Tabellenplatz am letzten Spieltag bietet.

 

Daniel Kreisl:

Der Punktgewinn tut gut nach zuletzt vier Niederlagen. Wir sind sehr ordentlich ins Spiel gekommen und hatten gute Chancen in Führung zu gehen. Durch einen schlimmen Fehler ermöglichten wird das 0:1. Dann mussten wir noch den Platzverweis verkraften. Groß Lob an mein Team mit welch tollen Moral sie sich in Unterzahl das Remis verdiente.

Matthias Frieböse:

in der ersten Halbzeit brauchten wir lange um ins Spiel zu finden und machten viele haarsträubende Fehler. Durch ein Geschenk gingen wir glücklich in Führung. Die erhoffte Sicherheit gab uns dieses Tor aber nicht. Punktgewinn war für die Gäste verdient. Es war eines unser schlechteren Spiele in dieser Saison.

 

 

Tore:

1:0 Lucas Grünbacher (43.)

1:1 Sandro Rautenberg (70./Strafstoß)

Rote Karte: Simon Schultis (59.): Foulspiel

 

Schiedsrichter: Arne Grigorowitsch