FC Waldkirch – SV 08 Kuppenheim 0 : 4 ( 0 : 1 )

Empfindliche Heimniederlage für den FC Waldkirch – Kuppenheim beendet eindrucksvoll ihre kleine Negativserie

Vor dem Spiel trennte die beiden Mannschaften nur drei Punkte. Nach dem Spiel festigten die Kuppenheimer ihre Platzierung im vorderen Drittel bzw. die Elztäler im hinteren Drittel der Tabelle.

Die Weichen für den Spielverlauf hätten in der 6.Minute eventuell verschoben werden können. Nach Foul an Benjamin Mandzo bekamen die Gastgeber einen Strafstoß zugesprochen. Sandro Rautenberg scheiterte jedoch am gut reagierenden Fabian Hegele. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem die Elf von Trainer Matthias Frieböse ball- und passsicherer wirkte als die Elztäler, denen viele Abspielfehler unterliefen. Einen scharf getretenen Freistoß von Andreas Weisgerber entschärfte Lukas Lindl gewohnt sicher (14.). Auf der anderesn Seite konnte sich Hegele bei einem Distanzschuss von Mandzo auszeichnen (21.). Im Anschluß hatten beide Teams Lattentreffer zu verbuchen. Lukas Grünbacher mit einem sehenswerten Volleyschuss (23.) und Dominik Frassica per Kopfball (28.). Wenig später legte Alwin Tran mit seinem Kopfballtreffer, nach Freistoßflanke von Weisgerber, den Grundstein für den Auswärtssieg der Gäste. Kurz vor dem Pausenpfiff bot sich für Mandzo eine gute Gelegenheit, sein Abschluß war jedoch zu schwach um Hegele in Bedrängnis zu bringen (42.). Nach dem Seitenwechsel verpasste Mandzo mit seinem Distanzschuss nur knapp das gegnerische Gehäuse (48.). Vier Minuten später sorgte Steven Herbote für die Vorentscheidung. Nach Ballverlust der Waldkircher, nutzte Yannis Otto die sich bietende Konterchance und bediente Weisgerber, der mustergültig für den Torschützen auflegte. Die Bemühungen der Heimelf wurden von der stabilen Kuppenheimer Defensive zumeist im Keim erstickt, so dass Keeper Hegele eine ruhige zweite Spielhälfte verbrachte. In den Schlussminuten erhöhten dann noch Benjamin Radke und Weisgerber zum Endstand. Die zuletzt vier Mal ohne Sieg gebliebenen Gäste beendeten somit eindrucksvoll ihre kleine Negativserie.

 

Vorkommnisse:

6.) Hegele hält Strafstoß von Sandro Rautenberg (nach Foul an Mandzo)

 

Trainerstimmen:

Matthias Frieböse: Der Sieg fiel etwas zu hoch aus, war aber verdient. Wir hatten Glück bei dem verschossenen Elfmeter, Lob an unseren Keeper. Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg, legten wir unseren Fokus auf die Defensive und haben nur wenig Torchancen zugelassen. Der Führungstreffer war für uns der „Türöffner“.

Jan Ernst: Der Gästesieg war absolut verdient. Wir haben nie auch nur annähernd unsere Normalform erreicht. Zu viele Spieler blieben heute unter ihren Möglichkeiten. Der unbedingte Wille das Spiel noch zu drehen hat gefehlt. Uns fehlte auch wie schon in manchen Spielen die Flexibilität auf den Spielverlauf zu reagieren.

 

Tore:

0:1 Alwin Tran (30.)

0:2 Steven Herbote (52.)

0:3 Samuel Kleber (87.)

0:4 Andreas Weisgerber (90.)

  

Schiedsrichter: Mathias Heilig (Klettgau)