FC Waldkirch – DJK Donaueschingen 2 : 0 ( 1 : 0 )

Mit einem Arbeitssieg gegen DJK Donaueschingen erobert sich der FC Waldkirch den zweiten Tabellenplatz in der Verbandsliga.

Das Verbandsligaspiel begann vor bescheidener Kulisse mit einem Paukenschlag für die Heimelf. Beim ersten Vorstoß in der zweiten Spielminute setzte sich Flügelspieler Stephan Disch sehenswert auf der linken Außenbahn durch und flankte präzise in die Mitte zum freistehenden Cedric Schön, der mit seinem ersten Saisontreffer per Kopfball die frühe Führung erzielte. Die Gäste erholten sich schnell und hatten durch Ahmet Colak in der 14. Minute ihre erste Torchance. Seinen wuchtigen Kopfball parierte Keeper Lukas Lindl reaktionsschnell. Nach etwa 25 Minuten erhöhte die Heimelf den Druck und hatte durch Sandro Rautenberg (29.) und Michael Rieger (45.) zwei Großchancen die Führung auszubauen, die aber beide am Gästekeeper Pacal Weisgerber scheiterten. Nach dem Seitenwechsel spielten die Schwarzwälder mutiger und gestalteten die Partie deutlich offener. Die Heimelf wirkte passiver als in den letzten Partien und gewährte den Gäste zu viel Spielraum. Bis auf einen gefühlvollen Distanzschuss von Alexander Schuler, den Waldkirchs Keeper Lukas Lindl sicher parierte (50.), erarbeiteten sich die Gäste jedoch keine hochkarätigen Torchancen. Nach und nach gewann die Elf von Spielertrainer Fabian Nopper, auch durch vorgenommene Wechsel, wieder die Oberhand. Torjäger Sandro Rautenberg fehlte am heutigen Tag das Fortune. Seinen satten Distanzschuss von der Strafraumkante verfehlte das Ziel nur um wenige Zentimeter (76.). Fünf Minuten später leitete er dann die Entscheidung ein. Nach dem er auf der rechten Außenbahn durchgebrochen war, passte er von der Außenlinie zum am langen Pfosten freistehenden Sulayman Suwareh, der mühelos einschieben durfte (81.). So kam es letztlich zu einem relativ ungefährdeten Sieg für den FCW, die trotz einem etwas passiven Auftritt in der 2.Hälfte das Spiel weitgehend unter Kontrolle hatten.

 

Trainerstimmen:

Fabian Nopper: Das früher Führungstor für uns war ein perfekter Start ins Spiel. Insbesondere für Cedric Schön freute es mich. Wir verpassten es vor der Pause nachzulegen. Nach dem Seitenwechsel fanden wir nicht wie gewohnt in die Zweikämpfe und taten uns gegen die stärker werdenden Donaueschinger schwer.

Jonas Schwer (Co-Trainer): Verdienter Sieg für Waldkirch. Von dem frühen Gegentor erholten wir uns schnell, hatten aber gegen Ende der ersten Hälfte Glück, dass wir nicht höher in Rückstand gerieten. Nach der Pause zeigten wir eine gute kämpferische Leistung und boten Waldkirch bis zum zweiten Gegentreffer Paroli.

 

Tore:

1:0 Cedric Schön (2.)

2:0 Sulayman Suwareh (81.)

 

Schiedsrichter: Nico Gallus

 

Zuschauer: 110

 

Aufstellungen:

Waldkirch: Lindl, M.Müller, Schultis, Hug, Rieger (62.Meder), Scheer, Nopper (83.Protic), Disch, Schön (62.A.Suwareh), Rautenberg, Tischer (76.S.Suwareh)

Donaueschingen: Weisgerber, Fritschi (70.Ganter), Mößner, Colak, Schneider, Künstler (70:Albicker), Reich, Sarr, Sauter, Schuler (70.Richter), Hoheisel (84.King)

 

 

 

FC Kollnau – FC Waldkirch II 0 : 1 ( 0 : 0 )

 

Tore:

0:1 Tobias Faller (72./Elfmeter)

 

Aufstellung Waldkirch: Henselman