FV RW Elchesheim – FC Waldkirch 1 : 2 ( 0 : 1 )

Der FCW bleibt nach dem dritten Saisonsieg an der Tabellenspitze der Verbandsliga. Tim Probst sorgte mit herrlichen Distanzschuss für die Entscheidung.

Die Gäste aus dem Elztal traten bis auf den Gelb-Rot gesperrten Mert Tasim, für den Abdou Jagne auflief, mit der gleichen Startelf wie beim Heimsieg gegen den Kehler FV an. Nach zwei Siegen war der Nopper-Elf das Selbstbewußtsein anzumerken. Mit hoher Laufintensität setzten sie den Aufsteiger, der saisonübergreifend seit 27 Spielen unbesiegt war, unter Druck und kamen auch gleich zu Chancen. Calvin Kopanka wurde in der 3.Minute etwas grenzwertig am Abschluß gehindert, der Kopfball von Simons Schultis wurde von der Schulter eines Abwehrspielers am Einschlag gehindert (8.). Die Elchesheimer lauerten auf Kontermöglichkeiten und wären auf diese Weise in der 24.Minute fast in Führung gegangen. Rico Olajos flankte von der linken Außenbahn zum am langen Pfosten entwischten Lukas Frisch. Seine Direktabnahme ging jedoch über das Waldkircher Gehäuse. Die Elztäler Angriffsbemühungen wurden wenig später belohnt. Einen von Beni Mandzo gefühlvoll getretenen Eckstoß köpfte Abdou Jagne unhaltbar ein (31.). Kopanke hätte zwei Minuten später schon erhöhen können, hatte aber Pech dass Innenverteidiger Goran Dragojevic auf der Linie klären konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff verfehlte Stephan Disch mit seinem Distanzschuss nur knapp das Elchesheimer Tor. Kurz nach dem Seitenwechsel parierte Keeper Fabian Vandamme reaktionsschnell einen wuchtigen Kopfball von Schultis (48.). Etwas überraschend kam dann der Ausgleichstreffer. Nach langen Flankenball aus der eigenen Hälfte kam Dennis Liebsch im Laufduell mit Jagne zu Fall, was dem Referee keine Wahl ließ auf den Punkt zu zeigen. Nikola Kandic verwertete nervenstark zum 1:1 (54.). Das Tor hinterließ bei den Waldkircher Wirkung. Die bis dahin gezeigte Präsenz auf dem Platz ging verloren und die Heimelf gewann Oberwasser. Insbesondere Frisch auf der rechten Außenbahn sorgte für Torgefahr, konnte aber mit seinen Abschlüssen Keeper Lukas Lindl nicht überwinden. Fabian Nopper und Co-Trainer versuchten durch Auswechslungen wieder die Kompaktheit herzustellen, was nach und nach gelang. Einen per gewonnenen Kopfballduell von Julien Grabinger weitergeleiteten Flankenball landete in der 80. Minute bei Tim Probst. Mit viel Willen setzte der sich gegen seinen bulligen Gegenspieler Jean Claude Sewonou durch und schoss kurz vor der Strafraumgrenze den Ball unters Lattenkreuz. Dieser herrliche Abschluß bescherte dem FCW den dritten Sieg und lässt sie weiter an der Tabellenspitze stehen.

Trainerstimmen:

Dirk Rohde: Unter dem Strich ein verdienter Sieg der Gäste. Insbesondere in der ersten Spielhälfte hatte Waldkirch fußballerische – und Geschwindigkeitesvorteile. Nach dem Ausgleichstreffer waren wir zwar ebenbürtig, uns fehlte aber in den letzten 20 Minuten die Kraft und Durchschlagskraft.

Fabian Nopper: Wir fanden gut ins Spiel, haben die Vorgaben gut umgesetzt und haben den Gegner durch intensives Anlaufen in Schwierigkeiten gebracht. Leider wurde unser Aufwand in der ersten Hälfte nur mit einem Tor belohnt. Nach dem Seitenwechsel haben wir nachgelassen, so dass die Heimelf ins Spiel kam. Glückwunsch an Tim für sein herrliches Tor sowie an meine Mannschaft für die hohe Laufbereitschaft und das geschlossene Auftreten.

Tore:

0:1 Abdou Jagne (31,)

1:1 Nikola Kandic (54./Elfmeter)

1:2 Tim Probst (80.)

Vorkommnisse: —

Schiedsrichter: Cedric-Alexander Bollheimer

Zuschauer: 200

Aufstellungen:

Waldkirch: Lindl, M.Müller ,Schultis, Jagne (73.Bayer), Rieger (80. Schön), Nopper, Scheer, Disch, Probst, Kopanka (61.Grabinger), Mandzo (73.Grösser)

Elchesheim: Vandamme, Güler, Dragojevic, Sewonou, Bodigoric, Liebsch (69.Kastner), Simsek (80. Melzer), Schneider, Frisch, Kandic, Olajos (60.Miller)