SV RW Ballrechten-Dottingen – FC Waldkirch 2 : 0 ( 0 : 0 )

Im letzten Spiel in 2017 musste der FC Waldkirch nach 13 Siegen in Folge beim SV RW Ballrechten-Dottingen eine Niederlage hinnehmen. Die Gastgeber entschieden das Spiel durch einen Doppelschlag innerhalb vier Minuten in der zweiten Spielhälfte.

Auf dem Kunstrasenplatz fanden die Elztäler schnell ins Spiel und konnte nach vier Minuten durch einen Freistoß von Kristian Disch den ersten Torschuß verbuchen. Mit etwas Mühe meisterte Keeper Michael Walz seine erste Prüfung. Kurz danach kam Marco Müller nach Zuspiel von Manuel Wolf in aussichtsreicher Position zum Abschluss. Seinen Volleyschuss parierte Lukas Lindl per Faustabwehr. Miguel Rosales Angulo hatte wenig später Pech, als Walz seinen Schuss mit der Fußspitze zur Ecke klärte (12.). In dieser Phase hatten der Tabellenführer Feldvorteile. Michael Tischer prüfte den heimischen Keeper mit einem satten Distanzschuss , doch der Keeper lenkte den Ball über die Torlatte (17.). Zehn Minuten später zog er aus ähnlicher Position wieder ab, verfehlte jedoch das gegnerische Tor. In der Folgezeit neutralisierten sich beide Mannschaften, so dass sich bis zum Pausenpfiff keine Strafraumszenen mehr ergaben.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gastgeber den besseren Start. Ihr Spielmacher Mario Kaltenmark, der zu Verbandsligazeiten auch für Waldkirch gespielt hatte, verfehlte nach Sololauf nur knapp das Gehäuse. Nach einer Stunde Spielzeit kam es zur Entscheidung. Marco Müller zog aus halbrechter Position ab und erwischte Lindl auf dem falschen Fuß, da der Waldkircher Keeper mit einer Flanke gerechnet hatte (60.). Trainer Beni Pfahler nahm umgehend danach drei Spielerwechsel vor, um sofort zum Gegenschlag auszuholen. Doch bereits vier Minuten nach dem Führungstreffer lief sein Team in einen folgenschweren Tempogegenstoß. Mittelstürmer Felix Bing wurde regelwidrig am Einschuss gehindert, so dass der Referee auf Strafstoß entscheiden musste. Mario Kaltenmark liess sich nicht lange bitten und markierte mit einem platzierten Flachschuss den zweiten Treffer für das Heimteam. Zwei Minuten später verhinderte Lindl mit einer Glanztat gegen Marco Müller den dritten Treffer. Die Elztäler warfen nun alles nach vorne und hatten durch Gilles Ekoto-Ekoto (70.) und Dominik Frassica (75.) gute Gelegenheiten den Anschlusstreffer zu erzielen. Kurz vor dem Abpffiff hatte Anes Vrazalica, nach präziser Flanke von Michael Rieger, per Kopfball die klarste Chance hierzu. Doch alle drei Versuche blieben ohne Erfolg, so dass sich am Spielstand nichts mehr änderte und der FCW nach langer Zeit wieder mit einer Niederlage nach Hause fuhr.

Damit ist das Spieljahr beendet und das Team geht als Tabellenführer mit deutlichen Vorsprung auf die Verfolger in die Winterpause. Am kommenden Samstag feiern der FC Waldkirch I,II und III ihre Weihnachtsfeier. Am 10.03. steht mit dem Derby gegen den SF Elzach-Yach das erste Punktspiel im neuen Jahr im Elztalstadion an.

 

Tore:

1:0 Marco Müller (60.)

2:0 Mario Kaltenmark (64./Foulelfmeter)

 

Zuschauer: 200

 

Aufstellungen:

Waldkirch: Lindl, Rieger, Kranich, Schultis, D.Sanso (68.Ekoto-Ekoto), Barbosa da Cruz, Disch, Dufner (61.Klüber), Frassica , Tischer (61.Vrazalica), Rosales Angulo (61. Tohmaz)

Ballr.-Dottingen: Walz, S.Höfler, Roser, Pfefferle, D.Müller (75.Göbel), R.Höfler (80.Kercher), Rinderle, Wolf, M.Kaltenmark, M.Müller (88.Nußbaumer), Bing (83. D.Kaltenmark)

 

SR: Sven Pacher (Brigachtal)

 

Weitere Ergebnisse:

FC Waldkirch III – FC Buchholz II 3:0 (0:0)

Tore:

1:0 Marco Maier (60./Elfmeter)

2:0 Kevin Georgas (72.)

3:0 Niklas Mößner (75.)

Aufstellung:

Knape, Käfer, Burger, Klein, M.Mößner (46.Kaiser), N.Mößner, Reichenbach, Maier, F.Öschger, Achara (60.Finkenzeller), Georgas (80.Gräber)

 

Der III.Mannschaft geht als „Herbstmeister“ der Kreisliga C, Staffel II, in die Winterpause.