FC Emmendingen – FC Waldkirch 1 : 2 ( 0 : 1 )

Der FC Waldkirch darf sich nach dem Derbysieg beim FC Emmendingen Herbstmeister der Landesliga nennen. Die Verantwortlichen beider Teams zeigten sich betrübt, dass die extremen Wetterbedingungen am Sonntag morgen einen besseren Zuschauerzuspruch verhinderten. Die für dieses Traditionsderby wenigen Zuschauer bekamen auf dem Emmendinger Kunstrasenplatz ein flottes Spiel auf guten Landesliga-Niveau zu sehen. Dominik Frassica wurde mit einem Doppelschlag zum Matchwinner.

Die erste Torchancen hatten die Gastgeber durch ihren Torjäger Sebastian Schmidt. Aus zentraler Position konnte er relativ unbedrängt abziehen, traf den Ball aber nicht optimal. Daniele Sanso konnte den Schuss abwehren (10.). Wenig später klärte der aufmerksame Michael Rieger mit einem sehenswerten Tackling gegen den durchgebrochenen Schmidt. Erst nach fast 30 Minuten hatten die Waldkircher Angreifer ihre ersten Abschlüsse. Josef Tohmaz mit einem Freistoß und Riccardo Sanso setzten ihre Schüsse jedoch etwas zu hoch an und verfehlten das gegnerische Tor. Nachdem Moritz Faßbinder mit einem Distanzschuss aus halblinker Position knapp am rechten Torpfosten vorbei zielte, markierte kurz darauf Dominik Frassica den Waldkircher Führungstreffer. Emmendingens Keeper Marco Preuß konnte einen Schuß von Marcel Klüber nicht festhalten, Frassica schaltete am schnellsten und netzte ein (41.). Auch nach dem Seitenwechsel hatte die Mannschaft von Dino Saggiomo die erste Gelegenheit. Nach Vorlage vom ehemaligen Waldkircher Simon Becherer verpasste Faßbinder mit seiner Direktabnahme nur knapp das Waldkircher Gehäuse (51.). Danach bekamen die Gäste das Spiel wieder unter Kontrolle. Nach einer herrlichen Spielzug, den Frassica mit seinem zweiten Treffer vollendete, gelang den Elztälern die Vorentscheidung. Zuvor hatte Jefferson Barbosa da Cruz seinen Mitspieler Marcel Klüber auf der rechten Außenbahn mustergültig bedient. Dessen Flachpass in die Mitte verwertete der junge Angreifer(66.). Wenige Minuten später rettete Erik Schmidt an der Strafraumgrenze vor dem einschussbereiten Josef Tohmaz. Die Heimelf steckte nicht auf und sorgten durch Distanzschüsse von Faßbinder und Daniel Blanco-Carvalho für Gefahr vor dem Waldkircher Gehäuse. Auf der anderen Seite hatte Mittelfeldakteur Riccardo Sanso Pech als sein Schuß auf die Lattenoberkante knallte. In der Nachspielzeit sorgte Schmidt mit seinem Treffer noch einmal für Spannung. Gegen den abgefälschten Schuss war Lukas Lindl machtlos (90+1). Kurz danach pfiff der gut leitende Referee das Spiel ab und es blieb beim knappen, verdienten Auswärtssieg des FC Waldkirch.

 

Tore:

0:1 Dominik Frassica (41.)

0:2 Dominik Frassica (66.)

1:2 Sebastian Schmidt (90.+1)

Zuschauer: 150

Aufstellungen:

Waldkirch: Lindl, Rieger, Jagne, Schultis, D.Sanso, Barbosa da Cruz, R.Sanso, Tischer (67. Pfahler), Klüber, Frassica (86.Tippmar), Tohmaz

Emmendingen: Preuß, Schmidt, Göbel, Fass (79.Sezgin), Künzler (79.Danilovic), Queslati (74.Ceken), Gutjahr, Schmidt, Blanco-Carvalho, Faßbinder, Becherer (74.Welz)

 

SR: Andreas Nübling

 

SC Gutach-Bleibach – FC Waldkirch II 2 : 2 ( 2 : 1 )

Tore:

0:1 Josip Andris (2.)

1:1 Manuel Kiefer (31.)

2:1 Mateusz Kaminski (35.)

2:2 Egemen Karabiyk (56./Elfmeter)

Aufstellung: Klätte, Burger, Schröder, Scharr, Wehrle, Bäuerle, Fritz, Andris (46.Schätzle), Berisha (77.Walter), Chiriac, E.Karabiyik

 

SC Gutach-Bleibach II – FC Waldkirch III 1:6 ( 0 : 1 )

Tore: